Wie man
aus seinen Mitarbeitern ein Spitzenteam formt
F�hrungskraft
Hermann Bechter Ein 3tgiges Seminarerlebnis fr alle Fhrungskrfte, die ihre Mitarbeiter zu einem Hchstleistungsteam verschweien wollen und dadurch ihren Betrieb ins Spitzenfeld fhren mchten.
mit Hermann Bechter
 
  Bevor Sie weiterlesen, beantworten Sie bitte diese
sechs Fragen:
ja nein
1 Mchten Sie Mglichkeiten kennen lernen, wie man die richtigen Mitarbeiter
anzieht?
o o
2 Mchten Sie Ihre Mitarbeiter zu einem Team formen, das in der Lage ist,
bestndige Spitzenleistungen zu bringen?
o o
3 Wollen Sie Ihre Fhrungs-Werkzeugkiste so vervollstndigen, dass Sie
jederzeit das richtige Werkzeug verfgbar haben?
o o
4 Wollen Sie ein Betriebsklima, dass sich Mitarbeiter bei Ihnen wohl fhlen
und dadurch die Kunden magnetisch anziehen?
o o
5 Wollen Sie Konflikte vorbildlich lsen knnen und auch mit schwierigen
Mitarbeitern ein Einvernehmen erzielen?
o o
6 Mchten Sie lernen, mit weniger Arbeit mehr zu leisten? Mchten Sie mehr
Zeit fr sich und die "wesentlichen" Dinge haben?
o o

 

Wenn Sie mindestens vier Fragen mit Ja beantwortet haben, interessiert Sie wahrscheinlich das Detail-Programm dieses Seminar-Erlebnisses...

 
F�hrungskraft

Was Sie alles erwartet...


Erster Tag
ca. 14.00 Uhr Ÿ Check in im Hotel
15.00 Uhr Ÿ Beginn (Bitte erscheinen Sie pnktlich, sonst verpassen Sie wichtige
Grundlagen. Das Seminar beginnt erst, wenn alle anwesend sind.)
15.00 bis 16.00 Ÿ Was ist anders an diesem Seminar?
16.30 bis 17.30 Ÿ Fhrung beginnt bei mir: Nur wer sich selber fhren kann, kann auch andere Menschen fhren.
17.30 bis 18.30 Ÿ

Zur Einstellung der inneren Balance ein gemeinsamer Spaziergang, bei
dem auch Fragen beantwortet werden knnen.

18.30 bis 20.30 Ÿ Gemeinsames Abendessen.
20.30 bis 22.30 Ÿ
Ÿ

Ÿ
Ÿ

Ÿ

Materie folgt dem Geist.
Sie bekommen was Sie erwarten; wissenschaftliche Beweisfhrung.
Ziel, Energie, Zeit. Drei wichtige Bausteine fr den Erfolg.
Aufgaben des Bewusstseins und des Unterbewusstseins, und wie Sie dieses Prinzip fr sich nutzen knnen.
Meditation und Nachtruhe.


Zweiter Tag
ab 7.30 Ÿ Frhstck.
8.30 bis 9.30 Ÿ

Entspannungsbung.
Wie Sie sich in einen energiereichen Zustand versetzen und sich selber
motivieren knnen.

10.00 bis 11.30 Ÿ
Ÿ
Fragetechnik, ein wesentliches Element zur sicheren Gesprchsfhrung.
Richtig Feed-back senden und empfangen. Wie Sie auch unangenehme
uerungen dem Mitarbeiter "verdaulich" mitteilen knnen.
11.00 bis 12.30 Ÿ Wie man effizient Mitarbeiter sucht und unter den Bewerbern
professionell die richtigen auswhlt.
12.30 Ÿ Gemeinsames Mittagessen.
14.00 bis 15.30 Ÿ
Ÿ

Mitarbeiterausbildung, die Investition in den Betriebserfolg.
Ausbildungsmethoden, die Zeit und Geld sparen.

15.30 bis 16.30 Ÿ Gemeinsamer Spaziergang, bei dem auch Fragen beantwortet werden knnennnen.
16.30 bis 17.30 Ÿ Motivation: wie Sie Ihre Mitarbeiter zu Spitzenleistungen motivieren.
17.30 bis 18.30 Ÿ Zur freien Verfgung.
18.30 bis 20.30 Ÿ Gemeinsames Abendessen.
20.30 Ÿ Abendmeditation und Nachtruhe.

Dritter Tag
ab 7.30 Ÿ Frhstck
8.30 bis 9.30 Ÿ
Ÿ
Entspannungsbung.
Wenn es notwendig wird auch ein ernstes Wort: Das Kritikgesprch
und danach wieder gute Zusammenarbeit.
10.00 bis 11.00 Ÿ Mehr Zeit fr das Wesentliche. Gedanken zum Zeitmanagement.
11.30 bis 12.30 Ÿ Verantwortung und Aufgaben die Sie delegieren knnen, sich dadurch mehr Zeit "freischaufeln".
12.30 Ÿ Gemeinsames Mittagessen.
14.00 bis 15.30 Ÿ Aufgabe der Fhrungskraft: Kontrolle. Wie Sie durch regelmige Kontrolle das Ergebnis sichern und die Mitarbeiter motivieren.
15.30 bis 16.30 Ÿ Gemeinsamer Spaziergang, bei dem auch Fragen beantwortet werden knnen.
16.30 bis 17.30 Ÿ
Ÿ

Mit Zuversicht in die Zukunft.
Schluss-Meditation und verteilen der Zertifikate.

  

 

F�hrungskraft

Was Sie sonst noch wissen mssen...

Teilnehmerzahl Ÿ

Hchstens 14. Die Atmosphre ist sehr familir (wir sind alle per Du). Es wird viel in Gruppen gearbeitet, und es kommen in der Regel viele geschftliche und private Verbindungen zustande. Bitte nehmen Sie Ihre Werbeunterlagen mit; es wird ein Tisch bereitgestellt, auf dem Sie Ihre Angebote auflegen knnen.

Kleidung Ÿ

Leichte Freizeitkleidung. (Die Krawatte und die Perlenkette drfen Sie fr einmal zu Hause lassen). Ein Regenschutz wre von Vorteil, da wir regelmig frische Luft tanken wollen. Falls Sie das Hallenbad benutzen wollen, vergessen Sie nicht, Ihre Badesachen einzupacken.

Seminargebhren Ÿ

4.500,00 plus Spesen

Seminarleitung Ÿ

Hermann Bechter, Hohenems, Kommunikations- und Verkaufstrainer, Dipl. Mentaltrainer.
Er ist ein Mann der Praxis. Von der Lehre bis hinauf zur Betriebsleitung hat er alle Stationen durchgemacht. Durch 20 Jahre eigene Fhrungspraxis kennt er die Sorgen und Nte der Fhrungskrfte. Die Inhalte seines Seminars sind in der Praxis erprobt, denn er hat Umsatzsteigerungen (2stellige Prozentstze) in Zeiten produziert, wenn andere stolz darauf waren, keine Rckgnge verzeichnen zu mssen.

Durch seine Ausbildung zum Dipl. Mentaltrainer und zum klinischen Hypnotherapeuten kann Bechter Ihnen in verschiedenen Bereichen Tipps und Hilfestellungen geben, die Sie im Leben wesentlich vorwrts bringen knnen.
Profitieren Sie von seinem Wissen und seiner Erfahrung!

 

F�hrungskraft

Fragen und Antworten,
...die Sie interessieren d
rften

 

1

Frage:
Muss ich irgendwelche Erfahrungen mitbringen, um an diesem Seminar teilzunehmen?

Antwort:
Nein. Das Seminar ist so konzipiert, dass es fr Fhrungsprofis genauso geeignet ist wie fr Mitarbeiter, die demnchst Fhrungsaufgaben bernehmen wollen. Jeder Teilnehmer wird entsprechend seinem Fachgebiet und seinem Wissensstand gefrdert. Es wre allerdings von Vorteil, wenn Sie die Motivationstagung oder das Verkaufsseminar vorher besucht haben.

2

Frage:
Was bringt mir dieses Fhrungstraining?

Antwort:
Sehr viel. Das wertvollste Betriebskapital ist heute der Mitarbeiter. Durch dieses Seminar bekommen Sie die Werkzeuge in die Hand um das Mitarbeiterpotential voll zu entfalten und dadurch auch berdurchschnittliche Betriebsergebnisse zu erzielen.

3

Frage:
Bringt es mir persnlich auch Vorteile oder nur den Mitarbeitern und der Firma.

Antwort:
Ja, sogar mehrere:
Ÿ Sie lernen den Umgang mit Stress
Ÿ wie Sie sich entlasten knnen (Delegation)
Ÿ sich zu organisieren (Zeitmanagement) und
Ÿ andere ntzliche Dinge, die Ihnen das Leben erleichtern.

4

Frage:
Einige meiner Mitarbeiter lassen sich nicht motivieren. Gibt es denn dafr Patentlsungen?

Antwort:
Nein, Patentlsungen gibt es keine. Aber Sie werden staunen, was es fr (oft sogar kleine) uerst wirkungsvolle Mglichkeiten gibt, auch solche Mitarbeiter zu motivieren. Vor allem werden Sie auch Techniken kennen lernen, sich selber zu motivieren, noch mehr Freude am Beruf und an der Arbeit zu haben und dadurch Ihre Mitarbeiter mitzureien.

5

Frage:
Soll ich meine Abteilungskollegen mitbringen? Oder ist es besser alleine zu kommen?

Antwort:
Wenn Sie sich mit Ihren Kollegen in der familiren Atmosphre wohl fhlen (wir sind alle per Du), dann ist es sehr gut, wenn Sie gemeinsam teilnehmen. Denn dann knnen Sie in den Pausen bereits von der Grob- in die Feinplanung bergehen und geschftsinterne Aufgaben verteilen. Dadurch sparen Sie viel Zeit.

 

Die Inhalte knnen auf Ihre Bedrfnisse abgestimmt - verndert werden. Fragen Sie einfach nach.

Hermann Bechter
Defreggerstr. 28
6845 Hohenems

Tel.:
0043 (0)5576 77737
E-Mail: mentalcoach@hbechter.at

 

 

Zur Seminarbersicht

Zurck zur Homepage
von Hermann Bechter

 

 

http://www.hbechter.at
mentalcoach@hbechter.at